Home

Daten online – jetzt Anmeldung ausfüllen!

Gute Nachrichten für alle Freunde des Bergmotorsports: „Der Berg ruft!“

Die Nennformulare zur Anmeldung beim Grossglockner-Klassiker-Event 2016 sind jetzt hier online hinterlegt als pdf-Datei. Vom 22.  bis 24. September 2016 heißt es in Fusch, Bruck, Kaprun und Zell am See (A) wieder „The Mountain is calling!“.

Im erweiterten Programm zum Grossglockner Grand Prix – dem „Grossen Preis von Österreich“ – wird ab sofort immer im geraden Jahr (also 2016) eine besonders naturverbundene Ausrichtung des Klassiker-Events ausgeprägt. Die fahrerischen und motosportlichen Inhalte bleiben unverändert.

War der Grossglockner-Grand Prix in 2015 noch sehr stark unter dem großartigen 80-Jahre Jubiläum von Hochalpenstrasse und Rennen 1935 gestanden, so liegt der Schwerpunkt auch in den Starterfeldern 2016 auf den Baujahren 1950-1975. Auch Vorkriegsfahrer sind – wie immer – sehr willkommen. Die alten Helden am Berg!

Die Gewichtung „nur“ auf den Vorkriegswagen wird dann zweijährig sein. In 2017 feiert die Vorkriegsfraktion dann wieder das „Revival der alten Bergrennen von 1935-1939“ mit der Rückschau auf die alten Bilder und fast nur sortenreinen Vorkriegs-Starterfeldern. Hier sind dann nur max. 10% Fahrzeuge der späteren Baujahre 1950-1975 im Starterfeld zugelassen und alle weiteren Startplätze sind durch die „Prewars“ authentisch belegt.

Vielen Besitzer mit Fahrzeugen der Baujahre 1950-1975 mußten wir bisher leider die Teilnahme versagen, weil die Starterfelder dieser Baujahre schon gut gefüllt waren. Ab 2016 wird dies anders und im Wechsel wird die Gewichtung gerade auf diesen späteren Baujahrsklassen liegen. Auch inhaltlich wird es dann unterschiedlich:

The Mountain is calling. Der Berg ruft.

Wenn 2016 am Grossglockner gestartet wird, dann unter der Headline „The Mountain is calling“ – „Der Berg ruft“. Neben dem Motorsport wird es ausgesuchte Augenblicke mit Naturgenuss, Naturerlebnis, Highlights und green-moments geben. Nationalpark-Ranger berichten in den Fahrtpausen über das Leben in den „Hohen Tauern“, wir besuchen den Murmeltierwirt am Berg, es gibt Fackelwanderungen im Rahmen der Abendveranstaltung, Begegnungen mit Berg- und Outdoor-Spezialisten und ins nahe Käfertal hinein auch die kurze Wanderung zu Wasserfällen.

Auszeiten und zur-Ruhe-kommen sind die wichtigen Bestandteile immer im geraden Kalenderjahr – neben dem ambitionierten Motorsport mit Klassikern – die Mischung macht´s: Naturgenuss und Naturerlebnis – bei den motorsportlichen Programmteilen bleibt alles beim alten – es wird sogar noch besser… Neben den insgesamt 4 Auffahrten über die 15 km lange (für die Teilnehmer zum freieren Fahren extra gesperrte) legendärste Pass-Strasse der Alpen, wird auch zwei Mal über die gesamte Strecke von 48 km gefahren (bis nach Heiligenblut und retour).

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Das Nennformular finden Sie in deutscher Sprache hier …and english for our international friends you will find the inscription sheet here .

Die Ausschreibung als Broschüre mit der Veranstaltungsbeschreibung ist hier zu finden.